Lets talk about: Dein Gwandstück mit Geschichte

agnes_top_detail-kleinJuhu, der Bezirk Meidling hat drei Erzählworkshops  „Meidlinger Gschichten vom Gwand“, die ich gemeinsam mit meiner Werkstadt Meidling-Kollegin Isabella Farkasch halte, gesponsert. Die Teilnahme an den Workshops ist daher kostenlos.

Wer auch immer Lust hat, gemeinsam in Gwanderinnerungen zu kramen, über die schlimmste Handarbeit der Schulzeit oder den knappsten Bikini oder ewig Gestopftes zu reden und einander zuzuhören und im Gschichtenerzählen Menschen zu begegnen, der ist herzlich willkommen. Wir freuen uns auf euch bei folgenden Terminen:

TERMIN 1: Mittwoch, 11. Juni 16 – 19 h:  Weggeschmissen und (nie)bereut – aufbewahrt und (oft) gefreut

Bitte mitbringen: lang Aufbewahrtes, Geflicktes und Gestopftes oder die Erinnerung an Weggeschmissenes

TERMIN 2: Samstag,   14. Juni, 10 – 13 h      Meine schlimmste Handarbeit – meine liebste Handarbeit

Bitte mitbringen: Eigene Handarbeiten aus der Schulzeit

TERMIN  3: Samstag, 30. August 2014, 10 bis 13 Uhr

Zwischen Minirock und Burka: Wie sehr verhülle ich mich? Was zeige ich?

Hier die Details: gschichten vom gwand-burka falten

Bitte mitbringen: Ein Kleidungsstück, mit dem du dich verhüllst oder offenherzig zeigst.

Jeder Termin steht für sich, du kannst 1, 2 oder jedes Mal kommen. Ort: Werkstadt Meidling, 1120 Wien, Spittelbreitengasse 34

Anmeldungen bitte an: christa.langheiter@aon.at

Und hier die Nachlese des ersten Erzählworkshops Gwand-Nachlese+

Advertisements

Mai 9, 2014 at 9:34 am Hinterlasse einen Kommentar

Mut zum Angreifen

„Pack deinen Mut in eine Tasche“: Hand-Arbeitsworkshop für Mutsuchende

mut-taschenDer Workshop führt uns in die Welt des Muts. Und zwar mit Nadel und Faden. Masche um Masche, Stich um Stich erzählen wir uns von mutigen Dingen, die wir in unserem Leben schon gemacht haben oder noch machen möchten. Wer Lust hat, erzählt. Wer Lust hat, hört zu. Wir erzählen uns von mutigen Dingen, die wir in unserem Leben schon gemacht haben oder noch machen möchten.

Dabei stärken wir unsere Mut-Ressourcen und es entsteht gleichzeitig ein genähtes Mut-Täschchen, das wir mit Mutmachenden Dingen füllen können. Mut zum Angreifen, den wir jederzeit zur Hand haben können.

Keine Vorkenntnisse nötig!

Termin: Montag, 26. Mai 2014, 16 bis 19 Uhr

Ort: Christas Textilwerkstatt in der Werkstadt Meidling, 1120 Wien, Spittelbreitengasse 34

Anmeldung: christa.langheiter@aon.at, 0680/2393652

Beitrag: 30 Euro inkl. Material

Details:Pack deinen Mut in eine Tasche 26 Mai

März 9, 2014 at 10:21 am Hinterlasse einen Kommentar

Be fair! Repair!

Textile Reparaturwerkstatt in der Werkstadt Meidling

häkelblume tshirt

Ein Loch in der Hose, ein Fleck am T-Shirt – weg damit! Einfach ein neues Kleidungsstück kaufen. Nichts leichter als das.

Genauso leicht ist aber auch: Socken stopfen, eine Masche am Pulli auffangen, eine aufgegangene Naht nachnähen, eine Hose kürzen, ein Kleid enger machen, einen Knopf annähen, einen kleinen Fleck mit einem Häkelblümchen verstecken.

Ich zeige es euch gern. Um Material braucht ihr euch nicht zu kümmern. Knöpfe, Garne, Nadeln, Reißverschlüsse etc. sind in Hülle und Fülle in meiner Textilwerkstatt vorhanden.

Das Gute daran: die textilen Abfallberge wachsen nicht weiter, Rohstoffe werden nicht unnötig aufgebraucht, Geld wird nicht beim Fenster rausgeschmissen, und ihr geht mit dem guten Gefühl nach Hause, selbst etwas in die Hand genommen zu haben, um die Welt ein Stück besser zu machen.

Christas Textilwerkstatt in der Werkstadt Meidling, Spittelbreitengasse 34, 1120 Wien

Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 16 bis 19 Uhr.

Freie Spende. Einfach vorbeischauen. Ich freu mich auf euch!

Oktober 21, 2013 at 6:03 am Hinterlasse einen Kommentar

Zöpfe aus Stoffstreifen

Von allen Verarbeitungsvarianten von Stoffstreifen finde ich persönlich das Flechten am spannendsten. Durch die drei verschiedenen Stoffe eines Zopfes ergeben sich interessante Kombinationsmöglichkeiten. Und der Zopf wirkt insgesamt ganz anders als die drei Stoffe einzeln.

Manche mögen das – zugeben aufwändige – Zusammennähen der Zöpfe mit der Hand nicht besonders. Also habe ich es mal mit der Nähmaschine versucht. Und siehe da, es funktioniert auch, vorausgesetzt die Zöpfe sind nicht allzu dick. Hier mein Nähmaschinen-Zopf-Erstling 🙂

set_ganz-stoffstreifen

Mai 28, 2013 at 7:05 am Hinterlasse einen Kommentar

Workshop – Nachlese

Es war mir eine Ehre, meinen Stoffstreifen-Workshop am 10.  Mai 2013 in der Werkstadt Meidling zu halten. Werkstadt Meidling ist ein innovatives Zwischennutzungskonzept einer leerstehenden Gewerbeimmobilie. Kreative Menschen haben dort vorübergehend ihre Ideenlabors und Werkecken aufgeschlagen.

Danke, Isabella, fürs Organisieren! Und für die Fotos!

copyright: Isabella Farkasch

copyright: Isabella Farkasch

knüpfen

copyright: Isabella Farkasch

copyright: Isabella Farkasch

copyright: Isabella Farkasch

copyright: Isabella Farkasch

copyright: Isabella Farkasch

Es ist immer wieder überraschend, was an Ergebnissen beim Workshop herauskommt und nach dem Workshop noch weiter geht.

Marliese schreibt mir zum Beispiel, dass sie nach dem Workshop die halbe Nacht durchgeschnipselt hat, um ihren Auto-Teppich fertig zu machen. Wenn das nicht nach Suchtfaktor riecht! :-). Hier ihr gehäkeltes Erstlings-Werk:

copyright: Marliese Pur

copyright: Marliese Pur

Mai 14, 2013 at 8:40 am Hinterlasse einen Kommentar

Stoffstreifen-Workshop

stoffstreifen-ausgang-beispiel

Kleiderkasten leeren und Ausgedientes in den Textilsammelcontainer werfen. Wenn das nur so einfach wäre! Denn sobald sich ein Fleck auf das T-Shirt oder ein Loch in das Hosenbein verirrt, haben Kleidungsstücke dort nichts mehr zu suchen. Was also tun?

Erinnern Sie sich an die Flickenteppiche von einst? Fein säuberlich wurden da brauchbare Stoffe in Streifen geschnitten oder gerissen und auf einfache Weise zu Teppichen gewebt. Genauso gut kann man mit den Stoffstreifen aber auch flechten, häkeln oder stricken.

Und es muss auch nicht gleich ein Teppich entstehen. Ein kleiner geflochtener Untersetzer, oder eine gehäkelte Schale sind ein guter Beginn, um in die Faszination der Gestaltung mit Stoffstreifen einzutauchen. Es kann im Workshop aber natürlich auch ein größeres Projekt begonnen werden.

Inhalt:

  • Wie man Endlos-Streifen aus alten Stoffen herstellt.
  • Die Wirkung von unterschiedlichen Stoffen von T-Shirt bis Vorhangstoff und Strumpfhose
  • Die passende Breite/Dicke der Streifen
  • Streifen verarbeiten
  • flechten, häkeln

Material: Bitte mitbringen, wenn vorhanden:

  • Stoffe, um daraus Streifen zu schneiden.
  • Stoffschere, Häkelnadel ab Nr. 4

Termin: 19. Mai 2014, 16 bis 19 Uhr

Ort: Werkstadt Meidling, Spittelbreitengasse 34, 1120 Wien

Anmeldung: Christa Langheiter: christa.langheiter@aon.at, Tel. 0680/23 93 652

Anleiterin und Begleiterin des Stoffstreifen-Workshops, Recycling-Fan, Coach, Auszeitbegleiterin, Werklehrerin

Bitte Stoffschere und wenn möglich Häkelnadel ab Nr. 4 mitbringen. 

Kursgebühr: 25 Euro, inkl. Material. FreundInnenpreis: 20 Euro bei gleichzeitiger Anmeldung von 2 Personen.

Mai 12, 2013 at 2:57 pm Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerungen an einen Waldspaziergang

Ein Stück Moos nimmt hier die Form eines Weihnachtsbaums an. Den Stamm bildet ein kleines Stück Ast. So bleibt die Erinnerung an einen wunderbaren Waldspaziergang lange frisch. Denn erstaunlicherweise vergilbt das Moos nicht, wenn es auf diese Art aufbewahrt wird.

Mit Stoffstreifen aus einem alten Polster verziert, wird das Moosbäumchen zu einem Bauernchristbaum, den man als Dekoration nach Lust und Laune aufstellen kann. Ohne schleppen. Ohne entsorgen. Nur aus der Schachtel holen.

November 27, 2009 at 2:57 pm 2 Kommentare

Ältere Beiträge


Aktuelle Beiträge